ABTEI   MAIGRAUGE

Chemin de l'Abbaye 2
CH 1700 Fribourg
Schweiz
Tel 026 309 21 10
Fax 026 309 21 15
contact(at)maigrauge.ch

Anrufszeiten
an Wochentagen:

9.15 Uhr -11.15 Uhr
14.30 Uhr-16.30 Uhr


Öffnungszeiten
an Wochentagen:

Klosterladen und Hostien

9.15 Uhr - 11.15 Uhr
14.30 Uhr -16.30 Uhr

Vereinigung der Freunde der Maigrauge

Das Komitee

L'association des amis de la Maigrauge existe depuis 1994

Seit dem Jahr 1255 singen und beten in Freiburg die Zisterzienserinnen der Maigrauge (Magere Au) zum Lob Gottes und in Stellvertretung von uns allen. Die Gemeinschaft von rund 15 Schwestern ist verantwortlich für den Unterhalt des monastischen Gebäudekomplexes und die Bewahrung der Kunstwerke, von denen die meisten dem Kulturgüterschutz unterstellt sind.
Viele Renovationen konnten schon durchgeführt werden, so die meisten Dächer, Kanalisationen, der Krankenstock, verschiedene Anpassungen im Konvent, die grosse Renovation der Kirche (1982-84), das Gästehaus (2004), das ehemalige Äbtissinnenhaus (2005). Noch manches ist ausstehend, wie die Erneuerung des Kreuzgangs, der Fassaden... zuerst wohl die Sanierung der Zentralheizung. Wieviele Sorgen! Über die materiellen Aufgaben hinaus ist die Gemeinschaft davon überzeugt, dass Gebäude und Kunstwerke wervolle Zeugen der Vergangenheit, aber auch Heiligtum des Geistes sind, wo die Herzen Gott suchen, finden, wieder finden. Die Vereinigung der Freunde der Maigrauge unterstützt die Klostergemeinschaft seit 1994 mit materieller Hilfe und steht ihr, wo nötig, mit Rat und Tat zur Seite steht. Gemäss Statuten setzt sich das Komitee aus dem Präsidenten und mindestens vier andern Mitgliedern zusammen. Heute sind dies:

  • Dominique Dreyer, Freiburg, Präsident
  • Mutter Marianne Zürcher, Äbtissin des Klosters, Vizepräsidentin
  • Schwester Anne-Françoise Briquet, Kloster
  • Gérald Telley, Onnens, Kassier
  • Patrice Favre, Fribourg
  • Benedetto Nigito, Marly,
  • Tamara Raemy-Panadero, Bulle
  • Antoinette Herrera, Villars-sur-Glâne
  • Antonia Zurbriggen, Wünnewil
"Die Gütergemeinschaft drückt die Liebesgemeinschaft aus." Baudoin de Ford

Alle Mitglieder des Komitees leisten unentgeltliche Freiwilligenarbeit.

Jedes Jahr laden sie die Freunde der Maigrauge zur General-versammlung ein und informieren über die Verwaltung und die vorgesehenen Projekte.

Die Vereinigung verschafft sich ihre finanziellen Mittel durch Vergaben der Mitglieder oder anderer Wohltäter, Gelder von öffentlichen und privaten Institutionen sowie den Mitgliederbeiträgen (800 Personen Ende 2008).

Jeden ersten Samstag im Monat feiert die Gemeinschaft eine hl.Messe für die Freunde, zu welcher alle eingeladen sind.

uid = 963